Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber ton 908 P-V

Ausgabe: 03.03.2016

weber ton 908 P-V
weber ton 908 P-V

Produktvorteile

  • Verzögerter Pumpbeton
  • Geeignet für Pfahl-Arbeiten
  • Konstruktionsbeton mittlerer Festigkeit

 

 

 

Pumpbeton C30/37, Korngrösse 0-8 mm, verzögert

Produkt

Anwendungsgebiet

Der verzögerte Pumpbeton weber ton 908 P-V eignet sich für Betonarbeiten, bei welchen eine verlängerte Verarbeitungszeit erforderlich ist. Der Pumpbeton weber ton 908 P-V ist speziell geeignet für Pfahl-Arbeiten.

Produkteigenschaften

Farbe: grau
Lieferform: pulverförmig
Korngrösse: 0-8 mm
Betontyp: NPK A / B / K / L
Konsistenzklasse: C3 / F5
Ausbreitmass: ca. 560-620 mm
Frischbetonrohdichte: ca. 2,15 kg/dm3
Luftporengehalt: ca. 4-5%
Verzögerungszeit (+20°C): ca. 5 Stunden
Druckfestigkeit (+20°C):  
nach 24 Stunden: ca. 10 N/mm2
nach 3 Tagen: ca. 28 N/mm2
nach 7 Tagen: ca. 36 N/mm2
nach 28 Tagen: ca. 49 N/mm2
Biegezugfestigkeit (+20°C / 28 Tage): ca. 5 N/mm2

Datenblätter

Technisches Merkblatt

Sicherheitsdatenblatt

Dokument senden oder herunterladen

Dokument kann heruntergeladen oder per e-mail gesandt werden.

Verarbeitungshinweise

Verarbeitung

Bei Herstellung von Betonmischungen mit Loseware ab Silo mit SMP (Silomischpumpe), die Wasserdosierung für eine korrekte, konstante Betonkonsistenz über das integrierte Wasserschauglas einstellen. Vor dem Pumpvorgang des Betons unbedingt eine zähflüssige Schmiermischung, bestehend aus Zement und Wasser (Bedarf: ca. 10 kg Zement pro Schlauchlänge à 13 m) herstellen und diese unmittelbar vor dem Beton durch die vorgenässten Schläuche pressen. Den gemischten Beton anschliessend direkt in die vorbereitete Schalung pumpen. Bei geschlossenen Schalungen geschieht dies über vorgängig montierte Schlagschieber oder über Kugelhähne. Bei offenen Schalungen den Beton wie üblich von oben in die Schalung einbringen. Abhängig von der Bauteilgeometrie, vom Bewehrungsanteil, der Konsistenz und der Einbauart des Betons, kann ein leichtes Verdichten (mit Vibrator oder Schalungsrüttler) notwendig sein.

Untergründe / Schalung

Bei Betonarbeiten mit Verbund den Untergrund (Altbeton) gut vorbereiten. Der Untergrund muss rau (Rautiefe > 5 mm), sauber und tragfähig sein. Den Untergrund gründlich vornässen und mattfeucht abtrocknen lassen. Bei Vorbetonierungsarbeiten ohne Verbund (z.B. Nagelfluh als verlorene Schalung), einen frühzeitigen Wasserentzug durch den Untergrund durch Verlegen einer Plastikfolie verhindern. Bei der Wahl und Montage der Schalung die plastische bis sehr weichplastische Konsistenz von weber ton 908 P-V berücksichtigen (erhöhter Schalungsdruck / dichte, stabile Schalungen).

Allgemeine Hinweise

Die Verarbeitung darf bei Temperaturen unter +5°C und über +30°C nicht erfolgen. Nachbehandlung: Bei heissem Wetter, bei direkter Sonneneinstrahlung und/oder bei starkem Wind vor dem raschen Austrocknen sowie vor Regen schützen. Nachbehandlung durch Abdecken mit PVC-Folien oder Geotextil-Vliesmatten. Bei tiefen Temperaturen die frischen Oberflächen mit geeigneten Isoliermatten vor Nacht- oder Dauerfrost schützen. Bei geringen Temperaturen die Nachbehandlungsdauer verlängern.

Besondere Hinweise

Reagiert mit Wasser stark alkalisch. Haut und Augen schützen.

Verpackung / Verbrauch

Verbrauch / Ergiebigkeit

1 Tonne weber ton 908 P-V ergibt ca. 520 l Frischbeton.

Lieferform

Lose im Silo SMP (Silomischpumpe). Lose im Silo mit D150 (Durchlaufmischer). Lagerung: Im Silo, trocken gelagert, mindestens 6 Monate lagerfähig.

 

 

 

Ausgabe: 03.03.2016