Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.floor 4520 Leichtausgleich rapid

maxit floor 4520

weber.floor 4520  Leichtausgleich rapid
weber.floor 4520  Leichtausgleich rapid

Produktvorteile

  • vielseitig Einsetzbar im Um- und Neubau
  • für Schichtdicken von 3 - 25 cm
  • schnell begeh- und mit Estrich belegbar
  • geringe Zusammendrückbarkeit
  • einfache Verarbeitung

Zementgebundene Leichtausgleichsschüttung als schnell begeh- und belegbarer Rohrhöhenausgleich für Schichtdicken 3 - 25 cm.

Produkt

Anwendungsgebiet

weber.floor 4520 Leichtausgleich rapid wird im Wohnungsbau, im Objekt- und Gewerbebau als Rohrhöhenausgleich, Ausgleichsschicht auf Holzbalkendecken, zur Reprofilierung von Flachdächern, Sauberkeitsschichten und Geschosshöhenausgleich verwendet. Für den Innen- und Außenbereich.

Produkteigenschaften

  • hohe Verlegeleistung
  • geringes Eigengewicht
  • nach ca. 2 Stunde begeh- und mit Estrich belegbar
  • geringe Zusammendrückbarkeit
  • maschinell misch- und förderba
  • geringe Wärmeleitfähigkeit
Technische Daten
Wasserbedarf:80 l/m3
Verarbeitungszeit:30 Min. bei 20 °C und 65 %rF
Verarbeitungstemperatur:
(Luft)
(Untergrund)

> 5°C - < 30°C
> 5°C - < 25°C
Frischmörtelrohdichte:ca. 164 kg/m3
Trockenrohdichte:ca. 150 kg/m3
Baustoffklasse:B2 gem. EN 13813
Schichtdicke:30 - 250 mm
Konsistenz:K1 erdfeucht
Begehbarkeit:> 1 Stunde < 2 Stunden
Teilbelastbarkeit:nach > 2 Stunden
Innenanwendung:ja
Aussenanwendung:nein
Wärmeleitfähigkeit:

ca. 0,05 W/mK

Entsorgung:
Produkt erhärtet nach Zugabe von Wasser aus und kann anschliessend entsprechend den kantonalen Vorschriften als Bauschutt entsorgt werden.

Besondere Hinweise

  • Bei Mineralwolle als zusätzlicher Dämmlage sollte eine Trennlage auf weber.floor 4520 Leichtausgleich rapid ausgelegt werden.
  • Nicht geeignet als Drainageschicht oder zum direkten Belegen.
  • Das Produkt muss mit einer Lastverteilplatte (Estrich) auf Dämm- oder Trennlage belegt werden.
  • Zusammendrückbarkeit < 3 mm bei 15 cm Einbaudicke.
  • Produkt entwickelt beim Abbindeprozess Wärme.
  • Keine Fremdstoffe beimischen.
  • Gerätereinigung im frischen Zustand mit Wasser.

Datenblätter

Dokument senden oder herunterladen

Dokument kann heruntergeladen oder per e-mail gesandt werden.

Verarbeitungshinweise

Untergrundvorbereitung

  • weber.floor 4520 kann auf allen tragfähigen und sauberen Untergründen eingesetzt werden.
  • Bei aufsteigender Feuchtigkeit sind geeignete Abdichtungsmaßnahmen nach DIN 18195 Teil 4 vorzunehmen.
  • Trockene Betondecken mit Wasser vorbefeuchten und mattfeucht abtrocknen lassen.
  • Die Randstreifen müssen vom tragenden Untergrund bis zur Oberkante des Belages reichen und mindestens 10 mm dick sein.

Verarbeitung

Mischen:

  • Das Anmischen des 200-l-Sackes erfolgt mittels einer Estrichpumpe.
  • Das Trockenmaterial wird unter Zugabe von 16 Ltr. Wasser ca. 2 Minuten angemischt und anschließend auf die Verlegefläche gefördert.

Verarbeitung:

  • Nach dem Verteilen muss das Material schnell mit einem Stampfer oder einer flachen Schaufel verdichtet und mit einer Abziehlatte oder Wasserwaage eingeebnet und nochmals nachverdichtet werden.
  • Der Verdichtungsgrad beträgt ca. 15 %.
  • Nach ca. 1-2 Stunden kann, je nach Temperatur und Feuchtigkeit, eine zusätzliche Dämmschicht oder der Estrich eingebaut werden.

Nachbearbeitung

weber.floor 4520 muss mit einer Lastverteilplatte (Estrich) auf Trennlage belegt werden. Hier können z. B. weber.floor 4365 oder weber.floor 4320  in einer Schichtdicke von mindestens 25 mm oder weber.floor Fließestriche verwendet werden.

Kann die Schüttung nach Erreichen der Belegreife nicht mit dem Estrich überarbeitet werden, ist sie vor dem Baustellenbetrieb zu schützen.

Sicherheitshinweis

Das Produkt reagiert mit Wasser alkalisch. Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden. Schutzbrille/Gesichtsschutz/Handschuhe tragen. Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Chromatarm nach TRGS 613. Aktuelles Sicherheitsdatenblatt beachten, abrufbar unter www.weber-marmoran.ch. In abgebundenem Zustand physiologisch und ökologisch unbedenklich.

Verpackung / Verbrauch

Verbrauch / Ergiebigkeit

ca.105 kg/m3, Verdichtungsgrad im eingebauten Zustand ca. 15%

Verpackung

GebindeEinheitVPE / Palette
Sack200 l6 Sack

Lagerung

Bei trockener Lagerung ist das Material bis zu 6 Monate haltbar.