Weber Saint-Gobain - Official website of the company

MARMORAN Siliconputz MIX aussen C210.037

MARMORAN Siliconputz MIX aussen C210.037
MARMORAN Siliconputz MIX aussen C210.037

Produktvorteile

  • Viele Strukturmöglichkeiten
  • Dauerelastisch, versprödet nicht
  • Dauerhaft wetterfest und wasserabweisend
  • Ausserordentlich geringe Wasseraufnahme
  • Leicht verarbeitbar
  • Sehr dampfdiffusionsoffen
  • Gute Haftung auf gesundem und trockenem Untergrund
  • Lösungsmittelfrei (KEL-CH)

MARMORAN Siliconputz MIX aussen ist ein gebrauchsfertiger Deckputz für die Aussenanwendung auf der Basis einer verseifungsbeständigen, stabilisierten und hochwertigen Siliconemulsion und Marmormehlen. Die mineralähnlichen Bestandteile des Silicons sind nahe verwandt mit dem Quarz.

Produkt

Anwendungsgebiet

MARMORAN Siliconputz MIX aussen kann auf alle gesunden, tragfähigen und stabilen Untergründe (Putz, Beton, Mauerwerk) appliziert werden. Empfehlenswert überall dort, wo auf einen dampfdiffusionsoffenen Aufbau Wert gelegt wird (Wände, Decken). Vereinigt in sich die besten Eigenschaften eines reinen Mineralputzes mit denen eines organischen Putzes.

Produkteigenschaften

MARMORAN Siliconputz MIX aussen wird gebrauchsfertig geliefert. Eine eventuelle Viskositätsanpassung kann durch Zugabe von wenig Wasser (max. 5%) erreicht werden. Je nach Witterungsbedingungen kann die Oberfläche des applizierten MARMORAN Siliconputz MIX aussen während 15-20 Minuten bearbeitet werden, nach ca. 6 Stunden ist er angetrocknet und nach ca. 48 Stunden wasserfest. Hohe Luftfeuchtigkeit und tiefe Temperaturen (z.B. im Herbst) verlängern die Trocknungszeit deutlich. Bis zur vollständigen Durchtrocknung des MARMORAN Siliconputz MIX aussen muss er vor Witterungseinflüssen geschützt werden. Die so strukturierte Fläche ergibt grundsätzlich eine grobe Positivstruktur (Putz-Optik).

Datenblätter

Dokument senden oder herunterladen

Dokument kann heruntergeladen oder per e-mail gesandt werden.

Verarbeitungshinweise

Verarbeitung

Die Putzmasse ist im Gebinde gut aufzurühren. MARMORAN Siliconputz MIX aussen wird mit der Stahltraufel in der gewünschten Putzstärke aufgezogen. Mit Kelle, Spachtel, Traufel, Bürste oder Schwamm usw. kann der Masse sodann die gewünschte Struktur gegeben werden. Um Ansätze zu vermeiden, ist es nötig, die ganze Fläche nass-in-nass durchzuarbeiten. Aufgrund der «Handschrift» des jeweiligen Verarbeiters ist der Putz vorgängig durch diejenige Person am Bau zu bemustern, welche die Arbeit später ausführen wird. MARMORAN Siliconputz MIX aussen lässt sich mit geeigneten Geräten auch spritzen, wobei je nach Anlage eine geringe Konsistenzkorrektur mit Wasser notwendig ist. Für die Verarbeitung sind nur rostfreie Werkzeuge und Geräte zu benützen. 

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss trocken, sauber (filmbildende Trennmittel entfernen) und saugfähig sein. Je nach Zustand des Untergrundes muss derselbe mit MARMORAN Siliconputz-Grund G210, Silicon-Tiefgrund G610 oder einem Isolieranstrich G120 vorbehandelt werden.

Allgemeine Hinweise

Die Verarbeitung darf nicht bei Temperaturen unter +5°C und über +30°C erfolgen. Während und nach allen Applikationen muss das Produkt vor Witterungseinflüssen geschützt werden.

Besondere Hinweise

Farben: MARMORAN Siliconputz MIX aussen ist erhältlich in naturweiss und in allen Farbtönen der MARMORAN-Farbmusterkollektion. Auf Wunsch auch in Sondertönen (Farbtonvorlage mind. 12 x 12 cm).

Um Algen-und Pilzbefall sinnvoll vorzubeugen, muss der MARMORAN Siliconputz MIX aussen mit einer Ausrüstung für erhöhten Oberflächenschutz im Aussenbereich genommen werden und zweimal mit der speziellen Fassadenfarbe MARMORAN Siliconfarbe FORTE gestrichen werden. So kann eine langfristige Sicherheit gewährleistet werden.

Verpackung / Verbrauch

Verpackungseinheiten

Kunststoffeimer zu 25 kg. MARMORAN Siliconputz MIX aussen muss frostfrei und vor Hitze geschützt gelagert werden. In gut verschlossenem Originalgebinde bleibt das Material ohne Qualitätsbeeinträchtigung bis 12 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

Je nach Beschaffenheit des Untergrundes und der jeweiligen Strukturierung liegt der Durchschnittsverbrauch bei:

3,0 bis 7,0 mm Körnung :7,0 - 9,0 kg/m2

Exakte Verbrauchswerte sind durch Probeflächen am Objekt zu ermitteln.