Weber Saint-Gobain - Official website of the company

MARMOPearl metallic F711

MARMOPearl metallic F711
MARMOPearl metallic F711

Produktvorteile

  • Glänzende Oberfläche
  • Sehr gut deckend
  • Sehr gute Wirkung auf strukturierten Oberflächen (z.B. Besenstrich)
  • Hervorragend licht- und wetterfest
  • Sehr gutes Haftungsvermögen auf organischen und grundierten, mineralischen Untergründen

Métalliséefarbe für dekorative und strapazierfähige Beschichtungen auf Deckputzen und Spachteln. Zusammensetzung: Polymerdispersion mit Metalleffekt-Pigmenten und Additiven.

Produkt

Anwendungsgebiet

MARMORAN MARMOPearl metallic ist eine Farbe zur dekorativen Gestaltung der Wände für den Aussen- und Innenbereich. Sie kann auf allen intakten und tragfähigen mineralischen sowie organischen Untergründen appliziert werden. Bei Verwendung im Aussenbereich auf Wärmedämmungen sind Systeme wie Mineralwolle etc. nur nach Absprache mit dem technischen Dienst freigegeben.

Produkteigenschaften

Staubtrocken nach 40-50 Min.; grifffest na ca. 4-5 Std.; überstreich-/ überspritzbar nach 5-6 Std. Wichtig: Die gute Endhaftung wird oft erst nach 2-3 Wochen erreicht!

Datenblätter

Technisches Merkblatt

Sicherheitsdatenblatt

Dokument senden oder herunterladen

Dokument kann heruntergeladen oder per e-mail gesandt werden.

Verarbeitungshinweise

Verarbeitung

Die Verarbeitung dieses Produktes erfordert hohe fachmännische Kentnisse. MARMORAN MARMOPearl metallic ist verarbeitungsfertig und wird direkt auf den allenfalls vorgestrichenen Untergrund (Beton, Grundputz oder tragfähiger Deckputz) aufgebracht. MARMORAN MARMOPearl metallic muss vor und während der Applikation gründlich aufgerührt werden. MARMORAN MARMOPearl metallic eignet sich zur Verarbeitung von Hand (rollen, streichen), kann aber auch gespritzt werden. Die Verarbeitung erfolgt immer im Kreuzgang. Es ist darauf zu achten, dass ein gleichmässiger Farbauftrag erfolgt. Je nach Applikationsart kann die Viskosität mit sauberem Wasser eingestellt werden (rollen/streichen bis ca. 5% Wasser; spritzen 10-20% Wasser). Für eine gleichmässigere Farbwirkung ist ein zweiter Anstrich zu empfehlen. Es sollte immer nass in nass gearbeitet werden. Nach dem Auftragen von MARMORAN MARMOPearl metallic ist die Farbe mit einer trockenen Rolle in gleicher Richtung auszurollen.

Untergrundvorbereitung

Vor dem Aufbringen des MARMORAN MARMOPearl metallic muss der Untergrund tragfähig, trocken und frei von Schmutz und Staub sein. Stark saugende oder alkalische Untergründe werden mit MARMORAN-Tiefgrund G 170 vorbehandelt. Die verputzte Fläche muss einmal mit MARMORAN COLORA F110, im ähnlichen Farbton wie MARMORAN MARMOPearl metallic, vorgestrichen werden. 

Neue organische Deckputze müssen nicht zwingend vorgestrichen werden. Diese können direkt 1 - 2 mal mit MARMORAN MARMOPearl metallic gestrichen werden.

Es ist ratsam, den techn. Dienst der Saint-Gobain Weber AG zu befragen, und am Objekt eine grössere Musterfläche anzulegen. Je feiner die Struktur des zustreichenden Untergrundes ist, umso heikler zeigt sich das Erscheinungsbild der Metallic-Farbe.

Allgemeine Hinweise

Die Verarbeitung darf nicht bei Temperaturen unter +5°C und über +30°C erfolgen. Während und nach allen Applikationen müssen die Produkte vor Witterungseinflüssen geschützt werden.

Besondere Hinweise

Farben: MARMORAN MARMOPearl metallic ist halbglänzend und wird in folgenden Farbtönen geliefert: 

  • metallic-copper (Kupfer) 
  • metallic-blue (blau) 
  • metallic-green (grün)
  • metallic-britannia silver (Britanniasilber)
  • metallic-pink (rosa) § metallic-gold (gold)
  • metallic-chrome steel (Edelstahl)
  • metallic RAL 9007

Bei Fassaden mit VAWD ist die Oberflächentemperatur mit in betracht zu ziehen!

Materialkenndaten: Spez.Gewicht 1,15g/cm3, Festkörper ca 58%, Dampfdiffusion sd=0,5m (2 Anstriche).

Verpackung / Verbrauch

Verpackungseinheiten

Eimer zu 0,9 kg, 4,5 kg und 13,5 kg. (Verpackungsänderungen vorbehalten). Frostsicher und vor Hitze geschützt in gut verschlossenem Gebinde 12 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

Je nach Saugfähigkeit des Untergrundes und der Auftragstechnik liegt der durchschnittliche Verbrauch bei ca. 0,15 bis 0,18 kg/ m2.