Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Merbenit HT50 Montagekleber KG81

Merbenit HT50 Montagekleber KG81
Merbenit HT50 Montagekleber KG81

Produktvorteile

  • Hohe Anfangshaftung
  • Einfache Verarbeitung
  • Lösungsmittel-, isocyanat-, silikonfrei
  • Geruchsarm und Anstrichverträglich
  • Dauerelastisch von - 40°C bis + 90°C
  • Sehr gute Dichteigenschaften
  • Sehr gute Alterungsbeständigkeit

Merbenit HT50 Montagekleber KG81 ist ein dauerelastischer Klebstoff mit erhöhter Soforthaftung. Haftet dank SMP Basis auf vielfältigen Werkstoffen und Oberflächen. Zudem ist Merbenit HT50 Montagekleber für den Einsatz im lebensmittelnahen Bereich zugelassen. 

  • Montagekleber für : EPS-Dämmplatten auf EPS-Dämmplatten
  • Für Pulver- und Thermolackierung kurzzeitig bis +200°C beständig
  • Sehr gut geeignet für Minergie-ECO

Produkt

Anwendungsgebiet

Anwendungsbeispiele : Flexible, sofort tragende Verklebungen in den Bereichen Metall-, Apparate- und Maschinenbau, Kunststoff-, Lüftungs- und Klimatechnik, Karosserie-, Waggon-, Fahrzeug- und Containerbau. Verklebungen, welche nicht gestützt werden können und bei denen eine rasche Weiterverarbeitung erfolgen muss. Verklebungen in Bereichen der lebensmittelverarbeitenden Industrie.

Haftspektrum : Gut geeignete Materialien sind Metalle, pulverbeschichtete, lackierte, galvanisierte, anodisierte, chromatierte oder feuerverzinkte Oberflächen, diverse Kunststoffe, Keramik, Stein, Beton und Holz.

Produkteigenschaften

Modul bei 100% Dehnung, DIN 53504 S2ca. 1.2 N/mm² 
Bruchdehnung, DIN 53504 S2 ca. 400% 
Zugfestigkeit, DIN 53504 S2ca. 2.2 N/mm²
Temperaturbeständigkeit nach Aushärtung - 40 °C bis + 90 °C
Verarbeitungstemperatur+ 5 °C bis + 40 °C

Datenblätter

Technisches Merkblatt

Dokument senden oder herunterladen

Dokument kann heruntergeladen oder per e-mail gesandt werden.

Verarbeitungshinweise

Verarbeitung

  • Kann direkt aus der Kartusche / Beutel mittels geeigneter Pistole (Hand-, Druckluft-, Akkupistole) verarbeitet werden
  • Düsenspitze entsprechend der Fugenbreite zuschneiden
  • Bei Verklebungen wird das Auftragen mittels Dreiecksdüse empfohlen
  • Je nach Klebefläche, Materialausdehnungen, Spannungen und mechanischen Belastungen wird eine Schichtdicke von 1 - 6 mm empfohlen
  • Vollautomatische Dosierung ist möglich
  • Bei diffusionsoffenen Substraten kann die Masse mittels Zahnspachtel grossflächig aufgetragen werden
  • Die Verklebung muss innerhalb der Verarbeitungszeit erfolgt sein
  • Ein Unterstützen der verklebten Teile ist in der Regel nicht notwendig
  • Nicht ausgehärteter Klebstoff kann mittels Reinigungsalkohol oder Isopropanol entfernt werden
  • Ausgehärteter Klebstoff kann nur mechanisch entfernt werden

Untergrundvorbereitung

Untergrundvorbereitung : Zur Erzielung reproduzierbarer Ergebnisse muss der Untergrund jeweils nach Stand der Technik vorbereitet werden. Sämtliche undefinierten Oberflächen müssen mittels geeignetem Verfahren entfernt und der Kleb- und Dichtstoff zeitnah auf die vorbereitete Fläche appliziert werden. Dazu wird je nach Fügeteil und den zu erwartenden Anforderungen eine mechanische und/oder chemische Vorbehandlung respektive Reinigung mittels Reinigungsalkohol, Isopropanol oder Aceton empfohlen. Der Untergrund muss vor dem Auftragen eines Haftvermittlers oder des Klebstoffes tragfähig, staub-, öl- und fettfrei vorliegen. 

Haftvermittler : Bei vielen Materialien wird eine gute Haftung auch ohne Haftvermittler erzielt. Bei hoher Feuchtigkeitsbelastung wird der Einsatz von Haftvermittler V40 auf geschlossenporigen und Haftvermittler V21 auf offenporigen Materialien empfohlen. Bei thermolackierten bzw. pulverbeschichteten Oberflächen empfehlen wir Haftvermittler V40. Bei speziellen Kunststoffen kann eine Haftverbesserung mit Haftvermittler V30 erzielt werden. 

Allgemeine Hinweise

Die Verarbeitung darf nicht  bei Temperaturen unter +5°C und über +40°C erfolgen. Während und nach allen Applikationen muss das Produkt vor Witterungseinflüssen geschützt werden.

Besondere Hinweise

Anstrichverträglichkeit : Aufgrund der Vielfalt der auf dem Markt befindlichen Lacke und Anstrichmittel empfehlen wir Vorversuche. Bei Alkydharz-Farben können Trocknungsverzögerungen entstehen. Nach Reinigung mit Aceton jederzeit wieder überlackierbar. Für Einbrennprozesse kann die Masse nach vollständiger Aushärtung kurzfristig erhöhten Temperaturen ausgesetzt werden.

Chemische Beständigkeit

  • Gut gegen Wasser, aliphatische Lösungsmittel, Öle, Fette, verdünnte anorganische Säuren und Alkalien
  • Mässig gegen Ester, Ketone und Aromaten
  • Nicht beständig gegen konzentrierte Säuren und chlorierte Kohlenwasserstoffe

 Arbeits- und Umweltsicherheit : Wichtige Informationen über Arbeits- und Umweltsicherheit sowie Entsorgung entnehmen Sie bitte dem Sicherheitsdatenblatt.

Verpackung / Verbrauch

Verpackungseinheiten

Verpackungseinheiten :Kartuschen à 290 ml
Haltbarkeit und Lagerung :15 Monate ab Produktionsdatum, Kühl und trocken lagern. Weitere Informationen auf Anfrage

Farben

Farben :Schwarz / Grau / Weiss / Andere Farben auf Anfrage.