Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Verhindern von Schaeden im Sockelbereich

Der Gebäudesockel und der Bereich Fassadenübergang ins Terrain, gehören zu den am meisten beanspruchten Bauteilen der Aussenisolation.

Kurzfristige hohe Belastungen wie: Meteorwasser, Spritzwasser, Oberflächenwasser sowie langfristige Einwirkungen auf das Sockeldetail wie mechanische Belastung, Schnee und Eis, Erdfeuchte, Humussäuren verlangen hohe Anforderung an die Planung und Ausführung.

Zu den Detaillösungen Sockelbereich

Probleme

Problembeschreibung

Einige der konstruktiven Massnahmen betreffend Sockelbereich sind in der SIA 243 geregelt:

  • 2.2.2 Bei erhöhter mechanischer Beanspruchung, speziell im Sockelbereich, sind Vorkehrungen zum Schutz der VAWD zu treffen.
  • 2.2.4 Die Wärmedämmplatten und alle weiteren Schichten der verputzten Aussenwärmedämmung sind von der wasserführenden Fläche zu trennen. 

Beide Punkte wurden bei diesem Schadenfall - und leider auch bei diversen anderen Schäden im Sockelbereich - vernachlässigt.

Lösung

MARMORAN Lösung

Sockelelemente bieten den besten Schutz vor mechanischer Beanspruchung. In verschiedenen Varianten aus Blech-, faserarmiertem Beton-, oder als Granitsockel erhältlich. 

Welche Ausführungsart für Ihr Bauvorhaben geeignet ist, klären Sie am Besten mit unseren Beratern ab. Diese können Ihnen die optimale, objektspezifische Lösung anbieten.

Beratung

 

Lösung mit folgenden weber Produkten

Lösung 1

MARMORAN SUPERflex KB40

2-komponentiger hoch-flexibler Dispersions-spachtel / Dichtungs-schlämme.

MARMORAN SUPERflex-Pro KB45

2-komponentiger Dispersions-spachtel / Dichtungs-schlämme. 1 Teil SUPERflex-Pro + 1 Teil Zement.